Oberberg macht Freifunk!

Den folgenden Bericht sandte Moerg:

„Nach der Versorgung der Notunterkunft im Stadtteil Strombach mit tatkräftiger Unterstützung der Freifunker aus Siegen sollte es möglichst flott mit der Ausweitung auf das Stadtgebiet weitergehen. Im Rathaus stieß die Idee, mit Freifunk die Realisation von WLAN in der Innenstadt zu beginnen auf offene Ohren, sodass wir nun offiziell von Stadt und der Innenstadtgemeinschaft unterstützt werden. Dadurch konnten wir kostengünstig schöne Flyer gestalten und drucken, durch ein weiteres Sponsoring bekommen wir bald auch eigene Sticker. Unsere Community besteht momentan aus 4 Personen, wovon zwei in der Stadtverwaltung arbeiten.
Wir sind gerade zu Fuß durch unsere Innenstadt unterwegs und versuchen die Einzelhändler zu informieren und zum mitmachen zu bewegen und lassen den Flyer dort, bisher mit recht positiver Resonanz. Mittlerweile haben 4 Gastronomen Router aufgebaut, ein weiterer sowie ein Einzelhändler müssen noch die Stromversorgung zum Router realisieren. Auch das Rathaus hat 3 Router aufgestellt, sodass dort das Foyer, die Cafeteria, der Rathausplatz und der Bürgerservice versorgt werden. Der Wartebereich des Sozialamtes soll dort bald noch folgen. Im Stadttheater wird das Foyer durch einen Knoten versorgt. Das ganze fand auch positive Erwähnung in unseren On- und Offline-Medien, wodurch wir uns weiteren Zulauf erhoffen.
In den Außenorten hat sich eine genossenschaftlich geführte Gaststätte sowie mehrere Privatpersonen für Freifunk entschieden. Momentan sind wir auch mit der Nachbarstadt Bergneustadt im Gespräch, die auch ein eigenes Freifunknetz spannen will. Daher kommen auch die Router mit GM-Firmware und FF-BNS Kennung.“